Frauen haben das Recht auf körperliche Unversehrtheit, auf staatlichen Schutz und Hilfe für sich und ihre Kinder in Form von geschützten Räumen und professioneller Hilfe auf hohem fachlichem Niveau, auf Selbstbestimmung, Selbstbestätigung und Würde.

Wir bieten eine unmittelbare Hilfeleistung in Form von Schutz, Unterkunft, interner und externer Beratung sowie Nachsorgeangebote.

Die Frauen erhalten fachlich kompetente Hilfe, die ihr Selbstwertgefühl stärkt und ihre Handlungsmöglichkeiten erweitert.

Die Arbeit ist eine Form professioneller Hilfe zur Selbsthilfe.

Darüber hinaus sind die Einrichtungen öffentlichkeitswirksam präventiv tätig.

 

Wer kann zu uns kommen?

 

Jede von physischer, psychischer und sexueller Gewalt betroffene oder bedrohte Frau und ihre Kinder, unabhängig von ihrer Konfession, Nationalität, finanzieller Situation und sexueller Orientierung.

 

Was bieten wir?

Frauenhäuser / Frauennotunterkünfte

  • Sicherheit, Schutz–und Krisenintervention
  • Psychosoziale Betreuung der Frauen und Kinder
  • Unterstützung bei der Sicherung ihrer finanziellen Ansprüche
  • Begleitung zu Ämtern und anderen Einrichtungen
  • Einzel- und Krisengespräche
  • Bearbeitung von Gewalterfahrungen
  • Unterstützung bei Entscheidungsprozessen
  • Stärkung und Aufbau des Selbstwertgefühls
  • Anleitung in praktischen Lebensbereichen
  • Unterstützung bei Wohnungssuche, Möbelbeschaffung

Frauennotruf - Erreichbarkeit rund um die Uhr

  • Rufbereitschaft Tag und Nacht
  • Krisenintervention
  • Bei Bedarf sofortige Aufnahme im Frauenhaus

 Ambulante Beratung / Beratungsstellen für Frauen in Gewaltsituationen außerhalb  vom Frauenhaus

  • Krisenintervention
  • Telefonische und persönliche Soforthilfe
  • Gefahrenanalyse
  • Aufzeigen von Hilfemöglichkeiten
  • Vermittlung / Vernetzung
  • Bei Bedarf Begleitung zu Ämtern

Nachgehendes Beratungsangebot nach einem Frauenhausaufenthalt

  • Unterstützung bei der Bewältigung der neuen Lebenssituation
  • Stabilisierung und Stärkung
  • Selbsthilfegruppen

Pro-aktiver Ansatz: Aufsuchende Beratungsarbeit bei Häuslicher Gewalt nach Polizeieinsatz

  • Kontaktaufnahme / Beratungsangebot
  • Krisenintervention
  • Unterstützungsangebote

Öffentlichkeitsarbeit, Gremienarbeit, Vernetzung

Qualitätssicherung

top